Menu

Craniosacrale Therapie

Bei der Craniosacralen Therapie handelt es sich um einen Teilbereich der osteopathischen Behandlung. Es werden über sanfte Berührungen mit den Händen Impulse gesetzt, welche die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisieren.

Anwendungsbeispiele

  • Schmerzen
  • Ängste und Depressionen
  • Unruhezustände
  • Trauma
  • Burnoutprophylaxe
  • Bondingförderung
  • nach Operationen
  • u.v.m.

Funktionsweise der Craniosacralen Therapie

Das Craniosacrale System besteht aus den Membranen (Hüllen) und der Gehirnflüssigkeit, die das Gehirn und Rückenmark umgeben und schützen. Es speichert Informationen (z.B. über Erkrankungen, Traumata, etc.) wie ein zweites Gehirn. Daraus können sich Spannungsveränderungen ergeben, die sich auf den gesamten Organismus auswirken, z.B. in Form von Blockaden, Schmerzen, emotionalem Ungleichgewicht o.ä.

Durch das Lösen der Spannungen findet das Körpersystem in seinen natürlichen Rhythmus zurück und es kann zur inneren Ausgeglichenheit kommen und damit zur Reduktion bzw. Auflösung der Symptome.

Mich fasziniert die tiefe Wirkung dieser sanften Methode und als Hebamme liegt es mir am Herzen Schwangere und Mütter damit zu unterstützen. Als Heilpraktikerin habe ich mein Tätigkeitsfeld erweitert und behandle alle Männer, Frauen und Kinder gleichermaßen.

Raum für Craniosacrale Therapie in der Praxis Ruhepunkt

Die Craniosacralen Behandlungen finden in der Praxis Reumontstraße (Reumontstr. 43, 52064 Aachen) statt. Möchten Sie einen Termin vereinbaren oder noch mehr über meine Leistungen als Heilpraktikerin erfahren? Kontaktieren Sie mich →

Weitere Angebote der Gemeinschaftspraxis Reumontstraße